BP:
 

Wissensintensive Berufe (WiB III)

Wissensintensive Berufe (WiB III)

Eine andere Möglichkeit, wissensintensive Berufe zu bestimmen, ist die Betrachtung von Wissensanforderungen in verschiedenen Sektoren.
Innerhalb der produktionsnahen Berufe wurden 41 Berufsordnungen als wissensintensive klassifiziert, innerhalb der primären Dienstleistungsberufe 19 und innerhalb der sekundären Dienstleistungsberufe 30 (vgl. Tiemann 2009).

Herkunft/Urheber: Michael Tiemann, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Beschreibung: Eine andere Möglichkeit, wissensintensive Berufe zu bestimmen, ist die Betrachtung von Wissensanforderungen in verschiedenen Sektoren.
Innerhalb der produktionsnahen Berufe wurden 41 Berufsordnungen als wissensintensive klassifiziert, innerhalb der primären Dienstleistungsberufe 19 und innerhalb der sekundären Dienstleistungsberufe 30 (vgl. Tiemann 2009).
Methode/Struktur: Die Analyse erfolgt ebenfalls mit den Daten der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2006. Zunächst werden die Berufe anhand ihres Tätigkeitsschwerpunktes in drei Sektoren unterteilt: Produktionsberufe, primäre und sekundäre Dienstleistungsberufe. Innerhalb der Sektoren erfolgt über die Höhe der Wissensanforderung die Abgrenzung der wissensintensiven Berufe (der Schwellenwert ist das oberste Quartil der jeweiligen Gruppe) (vgl. Tiemann 2009).
Entwicklung/Umsetzung für Deutschland: -

Wissensintensive Berufe (WiB III)

Grundlagenliteratur:
Tiemann, Michael (2009): Wissensintensive Berufe. Wissenschaftliche Diskussionspapiere des Bundesinstitut für Berufsbildung, Heft 114.